Infoabend: Berufsfeld Tech-Anwalt*Anwältin

Am 6. Oktober 2021 veranstalten wir ab 18:30 Uhr gemeinsam mit Taylor Wessing einen hybriden Infoabend zum Berufsfeld des Tech-Anwalts bzw. der Tech-Anwältin. Registrieren Sie sich sowohl für die Online- als auch für die Präsenzteilnahme unter: https://live.invitario.com/de/berufsfeld-tech-anwalt-anwaeltin/registration/ Unsere Veranstaltung findet bei Taylor Wessing (Am Sandtorkai 41, 20457 Hamburg) im Zwei-G-Modell statt. Die Präsenzveranstaltung ist auf…

Tagungsbericht zur 3. RAILS-Konferenz

MMR-Aktuell 2021, 439289 3. RAILS-Konferenz: IT-Sicherheit: Künstliche Intelligenz und smarte Robotik Christina Luthe ist studentische Hilfskraft am Institut für Geistiges Eigentum, Datenschutz und Informationstechnologie an der Ruhr-Universität Bochum. Hannes Bastians ist studentische Hilfskraft an der Juniorprofessur für Bürgerliches Recht im digitalen Zeitalter bei Jun.-Prof. Dr. Frank Rosenkranz an der Ruhr-Universität Bochum. Am 11.3.2021 fand die…

3. RAILS-Konferenz am 11. März 2021

Nachdem die für den 02.04.2020 in Bochum geplante dritte RAILS-Konferenz zum Thema „IT-Sicherheit: Künstliche Intelligenz und smarte Robotik“ abgesagt werden musste, steht nunmehr der neue Zeitpunkt fest. Die Konferenz findet am 11. März 2021 statt. Aufgrund der Infektionslage handelt es sich erstmals um eine rein digitale Veranstaltung. Wir freuen uns über die bereits rege Nachfrage!…

Bericht zum RAILS-Workshop in München

Am 15. April 2019 wurde im DPMA-Forum in München der Workshop „Intellectual Property Protection for Artificial Intelligence and Robotics” in Zusammenarbeit des Deutschen Patent- und Markenamtes (DPMA), der Kanzlei Page, White & Farrer und der Robotics and Artificial Intelligence Law Society (RAILS) durchgeführt. Ein Bericht zu diesem Workshop von Jan Horstmann und Joris Wendorf kann…

RAILS Workshop: IP Protection for AI and Robotics

Hiermit laden wir Sie herzlich zu einem Workshop ein, den die „Robotics & AI Law Society“ (RAILS) zusammen mit der Forschungsstelle LegalTech in Kooperation mit Page/White/Farrer am 22. November 2019 von 16.30-18.00 Uhr an der Humboldt-Universität, Unter-den-Linden 9, Raum 213, zum Thema „IP Protection for AI and Robotics“ veranstaltet. Die Teilnahme am Workshop ist kostenlos.…

Kollisionsrecht 4.0

Im Internationalen Privatrecht steht die wissenschaftliche Aufarbeitung der digitalen Revolution noch an den Anfängen. Bedarf es neuer, auf die digitale Revolution passgenau zugeschnittener Instrumente – ein „Kollisionsrecht 4.0“? Das Leitmotiv des Internationalen Privatrechts, nämlich die Suche nach dem „Sitz des Rechtsverhältnisses“, scheint bei manchen Erscheinungsformen der digitalen Revolution zu versagen: So sind blockchain-basierte Anwendungen dezentral…