Contribution to the European Commission’s Consultation “Civil Liability – Adapting Liability Rules to the Digital Age and Artificial Intelligence” – Press Release

Am 5. Januar 2022 hat RAILS einen Beitrag zur öffentlichen Konsultation der Europäischen Kommission zum Thema „Zivilrechtliche Haftung – Anpassung der Haftungsregeln an das digitale Zeitalter und an die Entwicklungen im Bereich der künstlichen Intelligenz“ eingereicht. Dieser wurde unter der Leitung von Martin Ebers (Vorsitzender der RAILS, Professor an der Universität Tartu Estland), Leon Birck…

RAILS Student Paper Award 2022

Are you a student or doctoral candidate currently working on a topic at the interface between law/ethics and robotics/AI? Then there is a great opportunity to take part in our RAILS Student Paper Award competition! The Robotics & AI Law Society (RAILS) is pleased to announce the RAILS Student Paper Award 2022 for the best…

RAILS General Meeting 2022

Im September war viel los bei uns! Anfang des Monats haben wir unsere Mitgliederversammlung in Berlin abgehalten! Thema war insb. die 5. RAILS-Konferenz, die 2023 in Deutschland stattfinden soll. Außerdem haben wir über viele neue Projekte gesprochen, die wir als Verein in den kommenden Monaten und Jahren gerne anstoßen würden. Bleibt also gespannt! — There…

Winner RAILS Student Paper Award 2022

RAILS congratulates Salvatore Rocco, winner of the RAILS Student Paper Award 2021. Get his award winning paper on „Implementing and managing Algorithmic Decision-Making in the public sector“ now: https://osf.io/preprints/socarxiv/ex93w/ Salvatore Rocco is a legal engineer with an Integrated MA in Law from the Bocconi University. He graduated with honors, defending a thesis on the use…

Tagungsbericht zur 3. RAILS-Konferenz

MMR-Aktuell 2021, 439289 3. RAILS-Konferenz: IT-Sicherheit: Künstliche Intelligenz und smarte Robotik Christina Luthe ist studentische Hilfskraft am Institut für Geistiges Eigentum, Datenschutz und Informationstechnologie an der Ruhr-Universität Bochum. Hannes Bastians ist studentische Hilfskraft an der Juniorprofessur für Bürgerliches Recht im digitalen Zeitalter bei Jun.-Prof. Dr. Frank Rosenkranz an der Ruhr-Universität Bochum. Am 11.3.2021 fand die…

Bericht zum RAILS-Workshop in München

Am 15. April 2019 wurde im DPMA-Forum in München der Workshop „Intellectual Property Protection for Artificial Intelligence and Robotics” in Zusammenarbeit des Deutschen Patent- und Markenamtes (DPMA), der Kanzlei Page, White & Farrer und der Robotics and Artificial Intelligence Law Society (RAILS) durchgeführt. Ein Bericht zu diesem Workshop von Jan Horstmann und Joris Wendorf kann…

Kollisionsrecht 4.0

Im Internationalen Privatrecht steht die wissenschaftliche Aufarbeitung der digitalen Revolution noch an den Anfängen. Bedarf es neuer, auf die digitale Revolution passgenau zugeschnittener Instrumente – ein „Kollisionsrecht 4.0“? Das Leitmotiv des Internationalen Privatrechts, nämlich die Suche nach dem „Sitz des Rechtsverhältnisses“, scheint bei manchen Erscheinungsformen der digitalen Revolution zu versagen: So sind blockchain-basierte Anwendungen dezentral…

Re:Publica 2019 in Berlin

AILS war auch auf der re:publica 2019 vertreten, und zwar in einer vom BMAS (Denkfabrik Digital) veranstalteten Podiumsdiskussion zum Thema „KI: Mensch, Macht, Maschine“: https://19.re-publica.com/en/session/ki-mensch-macht-maschine. Am 8. Mai 2019 diskutierten Prof. Dr. Martin Ebers (RAILS), Chris Nadine Kranzinger (QuantCo), Björn Böhning (Staatssekretär BMAS) und Matthias Spielkamp (AlgorithmWatch) über den künftigen Rechtsrahmen für Künstliche Intelligenz. Moderation:…