Kollisionsrecht 4.0

Im Internationalen Privatrecht steht die wissenschaftliche Aufarbeitung der digitalen Revolution noch an den Anfängen. Bedarf es neuer, auf die digitale Revolution passgenau zugeschnittener Instrumente – ein „Kollisionsrecht 4.0“? Das Leitmotiv des Internationalen Privatrechts, nämlich die Suche nach dem „Sitz des Rechtsverhältnisses“, scheint bei manchen Erscheinungsformen der digitalen Revolution zu versagen: So sind blockchain-basierte Anwendungen dezentral…

Re:Publica 2019 in Berlin

AILS war auch auf der re:publica 2019 vertreten, und zwar in einer vom BMAS (Denkfabrik Digital) veranstalteten Podiumsdiskussion zum Thema „KI: Mensch, Macht, Maschine“: https://19.re-publica.com/en/session/ki-mensch-macht-maschine. Am 8. Mai 2019 diskutierten Prof. Dr. Martin Ebers (RAILS), Chris Nadine Kranzinger (QuantCo), Björn Böhning (Staatssekretär BMAS) und Matthias Spielkamp (AlgorithmWatch) über den künftigen Rechtsrahmen für Künstliche Intelligenz. Moderation:…

Vortragsreihe Legal Tech der HU Berlin

Die Forschungsstelle Legal Tech als Teil des, an der Humboldt-Universität zu Berlin, mitgegründeten Arbeitskreis Legal Tech veranstaltet eine gemeinsame Vortragsreihe zu diesem Themenkomplex. Ähnlich wie schon bei ihrer letzten Veranstaltungsreihe finden die Vorträge in einem zweiwöchentlichen Rhythmus statt. Die Organisatoren haben auch diesmal Experten und Expertinnen eingeladen, die zu spannenden Themen referieren. Weitere Informationen können…

8. Speyerer Forum zur digitalen Lebenswelt Künstliche Intelligenz und die Zukunft des Datenschutzrechts

An der Uni Speyer findet am 14. und 15.02.2019 das 8. Speyerer Forum zur digitalen Lebenswelt Künstliche Intelligenz und die Zukunft des Datenschutzrechts statt. Die Veranstaltungsreihe widmet sich der übergreifenden Frage: „Wie wollen wir im digitalen Zeitalter leben?“ – und bietet hervorragende Möglichkeiten zur Fort-, Netzwerk- und Meinungsbildung. Bei dem 8. Forum zur digitalen Lebenswelt wird…